Datenschutzerklärung

Inhaltsverzeichnis

1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
2. GRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG VON DATEN
3. ZWECK, GRUNDLAGE UND ZEITRAUM DER DATENVERARBEITUNG
4. DATENEMPFÄNGER
5. PROFILIERUNG
6. RECHTE DER BETROFFENEN PERSON
7. COOKIES, BETRIEBSDATEN UND ANALYTIK
8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
  1. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
    1. Diese Datenschutzrichtlinie eines Onlineshops hat informativen Charakter, was bedeutet, dass sie keine Verpflichtung für Dienstnutzer oder Kunden des Onlineshops darstellt. Die Datenschutzerklärung enthält vor allem die Grundsätze zur Verarbeitung von Daten durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen im Onlineshop, einschließlich der Grundlage, des Zwecks und des Umfangs der Verarbeitung personenbezogener Daten und der Rechte der betroffenen Personen sowie Informationen zur Verwendung von Cookies und Analysetools im Onlineshop.
    2. Der Datenverantwortliche, für die über den Onlineshop erfassten, personenbezogenen Daten, ist THE 7 SUMMITS Paweł Szejko mit Sitz in Warszawa (Geschäftsanschrift und Korrespondenzanschrift: Plac Bankowy 2, 00-095 Warszawa, Polen betrieben; Ust-IdNr.: PL 8392127891, Statistische Nummer REGON 220724756, E-Mail-Adresse: info@the7summits.de – im Folgenden als „Datenverantwortlicher“ bezeichnet und gleichzeitig Dienstleister des Onlineshops und des Verkäufers.
    3. Personenbezogene Daten im Onlineshop werden vom Datenverantwortlichen gemäß den verbindlichen gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet, insbesondere der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen, zur Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr sowie zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Allgemeine Datenschutzverordnung), nachstehend „DSGVO“ oder „ DSGVO-Verordnung“ genannt.
    4. Die Nutzung des Onlineshops sowie etwaige Einkäufe sind freiwillig. Ebenso ist die Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Dienstnutzer oder den Kunden über den Onlineshop freiwillig, mit zwei Ausnahmen: (1) Abschluss von Verträgen mit dem Datenverantwortlichen – bei einem Versäumnis, die für den Abschluss und die Erfüllung eines Kaufvertrags oder eines Vertrags über die Bereitstellung eines E-Services durch den Datenverantwortlichen in den Fällen und innerhalb des auf der Website des Onlineshops und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops und dieser Datenschutzerklärung erforderlichen personenbezogenen Daten, führt zu einer Unmöglichkeit des Vertragsabschlusses. Die Angabe personenbezogener Daten ist in einem solchen Fall eine vertragliche Verpflichtung. Wenn die betroffene Person bereit ist, einen Vertrag mit dem Datenverantwortlichen abzuschließen, ist sie zur Angabe der erforderlichen Daten verpflichtet. Der Umfang der zum Abschluss des Vertrages erforderlichen Daten ist jeweils auf der Website des Onlineshops und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops vorab festgelegt; (2) Gesetzliche Pflichten des Datenverantwortlichen – Die Angabe der personenbezogenen Daten ist eine gesetzliche Anforderung, die sich aus den allgemein verbindlichen gesetzlichen Bestimmungen ergibt, die den Datenverantwortlichen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten (z. B. steuerrechtliche Verarbeitung) verpflichten; ohne Angabe dieser personenbezogenen Daten ist es dem Datenverantwortlichen nicht möglich, diese Verpflichtungen zu erfüllen.
    5. Der Datenverantwortlichen gewährleistet die gebotene Sorgfalt zum Schutz der betroffenen Personen und übernimmt insbesondere die Verantwortung und Haftung dafür, dass die erfassten Daten: (1) In Übereinstimmung mit dem Gesetz verarbeitet werden; (2) für bestimmte rechtliche Zwecke erhoben und nicht zweckwidrig weiterverarbeitet werden; (3) sachlich zutreffend und hinsichtlich des Zwecks der Verarbeitung angemessen sind; (4) in einer Form gespeichert werden, die es ermöglicht, die betroffenen Personen nicht länger als es zur Erreichung des Zwecks der Verarbeitung erforderlich ist zu identifizieren, und (5) in einer Weise verarbeitet werden, die die Sicherheit der personenbezogenen Daten einschließlich des Schutzes vor unerlaubten Handlungen, rechtswidriger Verarbeitung oder zufälliger Verlust, Beschädigung oder Zerstörung unter Anwendung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen gewährleistet.
    6. Unter Berücksichtigung der Art, des Umfangs, des Kontexts und des Zwecks der Verarbeitung sowie des Risikos einer Verletzung der Rechte oder Freiheiten natürlicher Personen mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit und unterschiedlichem Bedrohungsgrad ergreift der Datenverantwortliche geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, damit die Verarbeitung nachweislich gemäß der Verordnung erfolgt. Die Maßnahmen werden nach Bedarf überprüft und aktualisiert. Der Datenverantwortliche wendet technische Maßnahmen an, um die Erfassung und Änderung personenbezogener Daten zu verhindern, die von unbefugten Personen elektronisch übermittelt werden.
    7. Alle in dieser Datenschutzerklärung verwendeten Wörter, Phrasen und Akronyme, die mit einem Großbuchstaben beginnen (z. B. Verkäufer, Onlineshop, E-Service), sind gemäß der Definition in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Onlineshops auf den Websites des Onlineshops zu verstehen.
  2. GRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG VON DATEN
    1. Der Datenverantwortliche ist berechtigt, die personenbezogenen Daten in den Fällen und in dem Umfang zu verarbeiten, in denen mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist: (1) Die betroffene Person hat der Verarbeitung ihrer Daten zu einem oder mehreren festgelegten Zwecken zugestimmt; (2) Eine Verarbeitung ist erforderlich, da die Betroffene Vertragspartei eines Vertragsschlusses ist oder auf Anforderung des Betroffenen Maßnahmen ergriffen werden sollen; (3) Die Verarbeitung ist erforderlich, um gesetzliche Verpflichtungen des Datenverantwortlichen zu erfüllen; oder (4) die Verarbeitung ist für die Bedürfnisse erforderlich, die sich aus den rechtlich gerechtfertigten Interessen des Datenverantwortlichen oder Dritter ergeben, mit Ausnahme von Situationen, in denen die Interessen oder Grundrechte und -freiheiten der betroffenen Person diese Interessen außer Kraft setzen und die den Schutz ihrer personenbezogenen Daten erfordert, insbesondere wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.
    2. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Datenverantwortlichen erfordert jeweils mindestens eine in Ziffer 2.1 der Datenschutzerklärung angegebene Grundlage. Spezifische Grundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Dienstnutzer oder der Kunden des Onlineshops durch den Datenverantwortlichen sind im folgenden Punkt der Datenschutzerklärung hinsichtlich des spezifischen Ziels der Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Datenverantwortlichen aufgeführt.
  3.  ZWECK, GRUNDLAGE UND ZEITRAUM DER DATENVERARBEITUNG
    1. Zweck, Grundlage, Zeitraum und Umfang sowie die Empfänger personenbezogener Daten, die vom Datenverantwortlichen verarbeitet werden, ergeben sich jedes Mal aus Aktionen, die von einem bestimmten Dienstnutzer oder Kunden im Onlineshop durchgeführt wurden.
    2. Der Datenverantwortliche kann die personenbezogenen Daten im Onlineshop für die folgenden Zwecke innerhalb der folgenden Fristen und im folgenden Umfang auf der Grundlage verarbeiten:
    3. ZWECK DER DATENVERARBEITUNG RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE VERARBEITUNG UND DEN ZEITRAUM DER DATENSPEICHERUNG UMFANG DER VERARBEITUNG DER DATEN
      Die Erfüllung des Kaufvertrages oder eines Vertrages über die Erbringung einer elektronischen Dienstleistung oder das Ergreifen von Maßnahmen auf Anforderung der betroffenen Person vor dem Abschluss der oben genannten Verträge. Art. 6, Abs. 1, Buchst. b) der DSGVO-Verordnung (Vertragserfüllung)

      Die Daten werden für den Zeitraum gespeichert, der für die Erfüllung, Kündigung oder den Ablauf eines auf andere Weise geschlossenen Vertrages erforderlich ist.

      Maximaler Geltungsbereich: Vor- und Nachname; E-Mail-Adresse; Telefon-Nr.; Lieferanschrift (Straße, Hausnummer, Büronummer, Postleitzahl, Ort, Land), Wohnadresse/Firmensitz/Sitz, falls abweichend von der Lieferanschrift).

      Im Falle von Dienstnutzern oder Kunden, die keine Verbraucher sind, kann der Datenverantwortliche auch den Firmennamen und die Steuernummer verarbeiten. (NIP) des Dienstnutzers oder des Kunden.

      Das Obige stellt den maximalen Umfang dar – für den Fall, dass beispielsweise ein Produkt persönlich abgeholt wird, muss die Lieferadresse nicht angegeben werden.

      Direktmarketing Art. 6, Abs. 1, Buchst. f) der DSGVO-Verordnung (berechtigtes Interesse des Datenverantwortlichen)

      Die Daten werden für den Zeitraum des berechtigten Interesses des Datenverantwortlichen gespeichert, jedoch nicht länger als für den Zeitraum der Verjährung von Ansprüchen in Bezug auf die betroffene Person im Rahmen der Geschäftstätigkeit des Datenverantwortlichen. Die Verjährungsfrist richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere dem Bürgerlichen Gesetzbuch (die Grundverjährungsfrist bei Ansprüchen aus der Geschäftstätigkeit beträgt drei Jahre, bei einem Kaufvertrag zwei Jahre).

      Der Datenverantwortliche darf die Daten nicht für die Zwecke des Direktmarketings verarbeiten, wenn die betroffene Person diesbezüglich eindeutig Einwände erhebt.

      E-Mail-Adresse
      Kontakt Formular Art. 6, Abs. 1, Buchst. f) der DSGVO-Verordnung  Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse 
      Der Kunde äußert sich zum abgeschlossenen Verlaifsvertrag Art. 6, Abs. 1, Buchst. f) der DSGVO-Verordnung  Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse 
      Wettbewerbe Art. 6, Abs. 1, Buchst. a) der DSGVO-Verordnung Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Telefon-Nr.; Adresse (Straße, Hausnummer, Büronummer, Postleitzahl, Ort, Land)
      Geschäftsbuchführung Art. 6, Abs. 1, Buchst. c) der DSGVO-Verordnung in Bezug auf Art. 74, Abs. 2 des Gesetzes über die Rechnungslegung, konsolidierter Text vom 30. Januar 2018 (Gesetzblatt von 2018 Punkt 395)

      Die Daten werden für den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitraum gespeichert, für den der Datenverantwortliche Geschäftsbücher aufbewahren muss (5 Jahre, gerechnet ab dem Beginn des Jahres, das auf das Geschäftsjahr folgt, für das die Daten gelten).

      Vor- und Nachname: Adresse des Wohnsitzes/Geschäftsführers/eingetragenen Sitzes (falls abweichend von der Lieferanschrift), Firmenname und USt-IdNr. (NIP) des Dienstnutzers oder des Kunden.
      Feststellung, Verfolgung oder Verteidigung von Ansprüchen seitens des Datenverantwortlichen oder von Ansprüchen, die in Bezug auf den Datenverantwortlichen entstehen können. Art. 6, Abs. 1, Buchst. f) der DSGVO-Verordnung

      Die Daten werden für den Zeitraum des berechtigten Interesses des Datenverantwortlichen gespeichert, jedoch nicht länger als für den Zeitraum der Verjährung von Ansprüchen in Bezug auf die betroffene Person im Rahmen der Geschäftstätigkeit des Datenverantwortlichen. Die Verjährungsfrist richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere dem Bürgerlichen Gesetzbuch (die Grundverjährungsfrist bei Ansprüchen aus der Geschäftstätigkeit beträgt drei Jahre, bei einem Kaufvertrag zwei Jahre).

      Maximaler Geltungsbereich: Vor- und Nachname; E-Mail-Adresse; Telefon-Nr.; Lieferanschrift (Straße, Hausnummer, Büronummer, Postleitzahl, Ort, Land), Wohnadresse/Firmensitz/Sitz, falls abweichend von der Lieferanschrift).

      Im Falle von Dienstnutzern oder Kunden, die keine Verbraucher sind, kann der Datenverantwortliche auch den Firmennamen und die Steuernummer verarbeiten. (NIP) des Dienstnutzers oder des Kunden.

  4. DATENEMPFÄNGER
    1. Für das reibungslose Funktionieren des Onlineshops, einschließlich der Erfüllung der abgeschlossenen Kaufverträge, muss der Datenverantwortliche die Dienste externer Unternehmen in Anspruch nehmen (z. B. Softwareanbieter, Kurierdienstleister oder Zahlungssystemanbieter). Der Datenverantwortlichen bedient sich ausschließlich der Dienste solcher Verarbeitungsunternehmen, die eine ausreichende Garantie für die Umsetzung geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen gewährleisten, damit die Verarbeitung den Anforderungen der DSGVO entspricht und die Rechte der betroffenen Personen schützt.
    2. Die Bereitstellung von Daten durch den Datenverantwortlichen erfolgt nicht in jedem Fall und nicht für alle in der Datenschutzerklärung definierten Empfänger oder Empfängerkategorien – der Datenverantwortliche stellt die Daten nur dann zur Verfügung, wenn es sich als notwendig erweist, einen bestimmten Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten zu erreichen und ausschließlich im erforderlichen Umfang.
    3. Personenbezogene Daten der Nutzer oder Kunden des Onlineshop-Dienstes können den folgenden Empfängern oder Empfängerkategorien zur Verfügung gestellt werden:
    4. Transportunternehmen/Spediteure/Kuriere – Wenn der Kunden eine Lieferung des Produkts durch den Onlineshop per Post oder Kurier auswählt, stellt der Datenverantwortliche die erfassten personenbezogenen Daten des Kunden dem ausgewählten Transportunternehmen, Spediteur oder Agenten, der den Versand für den Datenverantwortlichen durchführt, in dem Umstand zur Verfügung, der zur Lieferung des Produkts an den Kunden erforderlich ist.
    5. E-Payment- oder Zahlungskartendienstleister – Wenn ein Kunde im Onlineshop die Option E-Payment oder Zahlung per Kreditkarte nutzt, stellt der Datenverantwortliche die erfassten personenbezogenen Daten des Kunden dem ausgewählten Zahlungsdienstleister im Onlineshop des Datenverantwortlichen in dem Umfang zur Verfügung, der zur Ausführung der Zahlung des Kunden erforderlich ist.
    6. Dienstleister, die für den Datenverantwortlichen, technische, IT – oder organisatorische Lösungen bereitstellen, die es dem Datenverantwortlichen ermöglichen, ein Geschäft zu führen, einschließlich des Onlineshops und der über ihn bereitgestellten E-Services (insbesondere Computersoftwareanbieter für den Onlineshop, E-Mail Unternehmen und Hosting-Anbieter sowie Softwareanbieter für die Unternehmensführung und technische Hilfe für den Datenverantwortlichen) – Der Datenverantwortliche stellt die erhobenen personenbezogenen Daten des Kunden dem jeweiligen Anbieter nur in dem Fall und dem Umfang zur Verfügung, der für die Erreichung eines bestimmten Zwecks der Datenverarbeitung wie hierin beschrieben erforderlich ist.
    7. Buchführungs-, Rechts- und Beratungsdienstleister, die für den Datenverantwortlichen Buchführungs-, Rechts- oder Beratungsdienstleistungen erbringen (insbesondere eine Buchführungsagentur, eine Anwaltskanzlei oder ein Inkassounternehmen) – Der Datenverantwortliche stellt die erhobenen personenbezogenen Daten des Kunden dem jeweiligen Anbieter nur in dem Fall und dem Umfang zur Verfügung, der für die Erreichung eines bestimmten Zwecks der Datenverarbeitung wie hierin beschrieben erforderlich ist.
  5. PROFILIERUNG
    1. Die DSGVO-Verordnung verpflichtet den Datenverantwortlichen, etwaige automatisierte Entscheidungsprozesse, einschließlich der Profilierung gemäß Art. 22, Abs. 1 und 4 der DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – die wesentlichen Informationen über den Entscheidungsprozess sowie die Bedeutung und vorhersehbaren Folgen der Verarbeitung für die betroffene Person offenzulegen. In Anbetracht der obigen Ausführungen gibt der Datenverantwortliche an dieser Stelle der Datenschutzerklärung die Informationen in Bezug auf die mögliche Profilierung an.
    2. Der Datenverantwortliche kann im Onlineshop Profilierung für Direktmarketingzwecke verwenden. Die auf dieser Grundlage vom Datenverantwortlichen getroffenen Entscheidungen betreffen jedoch nicht den Abschluss oder die Ablehnung des Kaufvertrags oder die Möglichkeit, E-Services des Onlineshops zu nutzen. Das Ergebnis der Profilierung im Onlineshop kann z. B. ein Rabatt für eine bestimmte Person, das Senden eines Rabattcodes, die Erinnerung an den noch nicht abgeschlossenen Kaufvorgang, das Senden von Produktangeboten, die sich auf die Interessen oder Vorlieben der Person beziehen oder bessere Bedingungen im Vergleich zum Standardangebot des Onlineshops bieten. Unabhängig von der Profilierung kann die Person frei entscheiden, ob sie den angegebenen Rabatt oder bessere Bedingungen nutzen und ein Produkt im Onlineshop kaufen möchte.
    3. Die Profilierung im Onlineshop besteht in der automatischen Analyse oder Vorhersage des Verhaltens einer bestimmten Person auf der Website des Onlineshops, z.B. durch Hinzufügen eines bestimmten Produkts zum Warenkorb, Browsen auf der Seite eines bestimmten Produkts im Onlineshop oder durch Analyse der Kaufhistorie im Onlineshop. Voraussetzung für eine solche Profilierung ist, dass der Datenverantwortliche über die personenbezogenen Daten der Person verfügt, damit er diesen später z.B. einen Rabattcode senden kann.
    4. Die betroffene Person hat das Recht, sich nicht auf die Entscheidung zu verlassen, die nur auf der automatisierten Verarbeitung einschließlich der Profilierung beruht und einige rechtliche Auswirkungen auf die Person hat oder diese in ähnlicher Weise beeinflusst.
  6. RECHTE DER BETROFFENEN PERSON
    1. Das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Einschränkung, Löschung oder Übermittlung – Die betroffene Person hat das Recht, vom Datenverantwortlichen Zugang zu ihren personenbezogenen Daten zu verlangen, diese zu berichtigen, zu löschen („das Recht auf Vergessenwerden“) oder die Verarbeitung einzuschränken und hat das Recht, der Verarbeitung oder der Übermittlung ihrer Daten zu widersprechen. Detaillierte Bedingungen der oben genannten Rechte sind in Art. 15-22 der DSGVO angegeben.
    2. Das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen – Die Person, deren Daten vom Datenverantwortlichen auf der Grundlage der erteilten Einwilligung verarbeitet werden (gemäß Art. 6, Abs. 1, Buchst. a) oder Art. 9, Abs. 2, Buchst. a) der DSGVO) hat das Recht, ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass dies Auswirkungen auf die Vereinbarkeit mit dem auf der Einwilligung beruhenden Bearbeitungsrecht vor dem Widerruf hat.
    3. Das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde einzureichen – Die Person, deren Daten vom Datenverantwortlichen verarbeitet werden, hat das Recht, eine Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde gemäß den Bestimmungen der DSGVO und des polnischen Rechts, insbesondere des Datenschutzgesetzes, einzureichen. Aufsichtsorgan in Polen ist der Präsident des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten.
    4. Das Widerspruchsrecht – Die betroffene Person hat jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich auf ihre besondere Situation beziehen, eine Beschwerde in Bezug auf die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6, Abs. 1, Buchst. e) (öffentliches Interesse oder behördliche Behörde) oder f) (berechtigtes Interesse des Datenverantwortlichen) bei Profilierung auf der Grundlage der Bestimmungen einzureichen. Der Datenverantwortliche muss in einem solchen Fall die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einstellen, es sei denn, er weist auf das Vorhandensein von rechtlich bedeutsamen und gerechtfertigten Grundlagen für die Verarbeitung sowie die Außerkraftsetzung der Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person oder die Grundlagen für die Ermittlung, Verfolgung oder Verteidigung der Ansprüche.
    5. Widerspruchsrecht beim Direktmarketing – Werden die personenbezogenen Daten für die Zwecke des Direktmarketings verarbeitet, so hat die betroffene Person jederzeit das Recht, eine Beschwerde über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten für einen solchen Marketingzweck, einschließlich der Profilierung, einzureichen, insofern die Verarbeitung mit Direktmarketing zusammenhängt.
    6. Um die in diesem Punkt der Datenschutzerklärung genannten Rechte wahrzunehmen, kann der Datenverantwortliche schriftlich oder per E-Mail an die Adresse des Datenverantwortlichen, die zu Beginn der Datenschutzerklärung angegeben ist, kontaktiert werden oder das auf der Website des Onlineshops verfügbare Kontaktformular verwendet werden.
  7. COOKIES, BETRIEBSDATEN UND ANALYTIK
    1. Cookies sind kleine Textdateien, die vom Server gesendet und beim Besucher des Onlineshops gespeichert werden (z. B. auf der Festplatte eines Computers, Laptops oder der Speicherkarte eines Smartphones – je nach Art des vom Besucher des Onlineshops verwendeten Geräts). Detaillierte Informationen zu Cookies sowie die Geschichte ihrer Entstehung finden Sie z.B. hier.
    2. Der Datenverantwortliche kann die in Cookies enthaltenen Daten verarbeiten, während die Besucher des Onlineshops sie zu folgenden Zwecken verwenden:
    3. Identifizierung der im Onlineshop angemeldeten Dienstnutzer und Nachweis, dass sie angemeldet sind;
    4. Speichern von Produkten, die dem Warenkorb hinzugefügt wurden, um eine Bestellung aufzugeben;
    5. Speichern von Daten aus den Bestellformularen, Umfragen oder Protokolldaten im Onlineshop;
    6. Anpassung des Inhalts des Onlineshops an die individuellen Vorlieben des Dienstnutzers (z. B. hinsichtlich Farben, Schriftgröße, Layout) und Optimierung der Nutzung der Websites des Onlineshops;
    7. Erstellung anonymer Statistiken über die Nutzung des Onlineshops;
    8. Remarketing, d.h. die Bewertung des Verhaltens der Besucher des Onlineshops durch anonyme Analyse ihrer Aktivitäten (z.B. wiederholte Besuche auf bestimmten Seiten, Schlüsselwörter usw.), um deren Profil zu erstellen und ihnen Anzeigen zur Verfügung zu stellen, die ihren Interessen entsprechen, auch wenn sie andere Websites im Werbenetzwerk von Google Ireland Ltd. und Facebook Ireland Ltd. besuchen.
    9. Standardmäßig akzeptieren die meisten Internetbrowser auf dem Markt das Speichern von Cookies. Jede Person hat die Möglichkeit, die Bedingungen für die Verwendung von Cookies in den Browsereinstellungen festzulegen. Dies bedeutet, dass die Speicherung von Cookies z.B. teilweise (z.B. vorübergehend) oder vollständig deaktiviert werden kann. In letzterem Fall kann dies Auswirkungen auf einige Funktionen des Onlineshops haben (z.B. kann es sich als unmöglich erweisen, die Bestellung mithilfe Bestellformulars durchzuführen, da die Produkte für die späteren Phasen der Bestellung nicht im Warenkorb gespeichert werden können).
    10. Die Browsereinstellungen für Cookies sind für die Zustimmung zur Verwendung von Cookies durch unseren Onlineshop von wesentlicher Bedeutung. Diese Zustimmung kann laut Gesetz auch in den Browsereinstellungen zum Ausdruck gebracht werden. In Ermangelung einer solchen Einwilligung ändern Sie die Browsereinstellung in Bezug auf Cookies entsprechend.
    11. Detaillierte Informationen zur Änderung der Cookie-Einstellungen und deren Entfernung in den gängigsten Browsern finden Sie im Hilfebereich des Browsers und auf den folgenden Websites (klicken Sie auf den Link):
    12. Der Datenverantwortliche kann im Onlineshop Dienste von Google Analytics und Universal Analytics verwenden, die von Google Ireland Limited (Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland) bereitgestellt werden. Die Dienste helfen dem Datenverantwortlichen, die Häufigkeit der Besuche im Onlineshop zu analysieren. Die erhobenen Daten werden im Rahmen der oben genannten Dienste in anonymer Weise verarbeitet (sogenannte Betriebsdaten, die eine Identifizierung einer Person unmöglich machen), um für die Verwaltung des Onlineshops hilfreiche Statistiken zu erstellen. Die Daten sind kollektiver und anonymer Natur, d.h. sie enthalten keine identifizierenden Merkmale (personenbezogenen Daten) der Besucher des Onlineshops. Durch die Nutzung der oben genannten Dienste im Onlineshop sammelt der Datenverantwortliche Daten wie die Quellen und das Medium für die Akquirierung von Besuchern des Onlineshops und die Art ihres Verhaltens auf der Website des Onlineshops sowie Informationen zu ihren Geräten und Browsern, die für den Besuch der Website verwendet wurden, IP und Domain, geografische Daten und demografische Daten (Alter, Geschlecht) sowie Interessen.
    13. Das Teilen von Informationen mit Google Analytics bezüglich der Aktivität auf der Website des Onlineshops kann auf einfache Weise blockiert werden. Installieren Sie zu diesem Zweck ein von Google Ireland Ltd. bereitgestelltes Opt-Out-Add-On, das unter folgender Adresse verfügbar ist – Klicken Sie hier.
  8. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
    1. Der Onlineshop kann Links zu anderen Websites enthalten. Der Datenverantwortliche empfiehlt, sich zum Zeitpunkt der Übertragung auf andere Websites mit den jeweiligen Datenschutzbestimmungen vertraut zu machen. Diese Datenschutzerklärung gilt nur für den Onlineshop des Datenverantwortlichen.